Fragen Fragen ...

Das letzte Ratespiel (das man hier noch nachlesen kann) ist lang schon her ... Ich mühe mich, an dieser Stelle recht bald ein nächstes einzustellen.

... immer nur Fragen.
Die Made kann den Specht nicht ertragen.
Gib mir ein Rätsel und ich werd dir sagen:
Da musst du jemand anderes fragen.

Mach ich. Ich frage Euch und Sie:
Was könnte die muntere Made unternehmen, um dem spackigen Specht ein Schnippchen zu schlagen, ihn zu
narren und am Schnabel herum zu führen??


Das ist das Frühjahrsgewinnspiel.
Ein witziger Zwei- bis Zweihundertzehnzeiler, gereimt oder ungereimt, gern auch eine Ballade, Geschichte, Groteske, Fabel, Schmierenkomödie oder oder - alles taugt als Beitrag. Hauptsache die Made gewinnt gewitzt und der Specht ist der Angeschmierte.

Die schönsten Beiträge werden hier - Einverständnis vorausgesetzt - veröffentlicht und erhalten: eine Freikarte für das Erzählkunstfestival Magia Mundi (26. - 28. August 2011, Klosterpark Altzella).
Wer für einen Spaß bereit ist, erhält außerdem die Ehre zum freien Vortrag seines Opus' beim Festival.

Einsendungen bis spätestens 21. Juni 2011
bitte an post(at)lauschpalast.com
Zusicherung: Adressen/Daten werden keinesfalls an Dritte weitergegeben!!

Aktuelle Eilmeldung!!

Einsendung die Erste:
von Maddias aus Mad-zedonien:

Die Made, die Made, dreht sich noch im Grabe,
denkt sich so der Specht und hechtet sich nach dem Zweige,
doch an jenem hängt auch eine saftige Feige,
ganz knackig und frisch,
fällt diese nun runter,
auf unseren Tisch ... KAWISCH!
Und der Specht? erwogen der Made zu drohen
rutscht aus, oooh Pech
und fällt ebenso hinunter, zu uns auf den Tisch!
Doch dort sitzen wir,
mit Kuchen und Blech,
und schreien so laut, dass der Specht sich just verkrallt,
in Opas Pullunder, ich sage euch wie eine Flunder,
sitzt Opa jetzt da mit Kuchen im Haar und da
ganz langsam am Faden,
kommt die Made herunter.
Die Zunge ganz weit, hängt dieser aus ihrem Munde
"Gunde", sagt Opa in dieser Sekunde,
und Oma erwischt ganz zart,
mit der Gabel die Made am Faden.
Doch diese entwischt wie von selbst,
vom Winde verweht...
____

Lösung des Winterrätsels:
Die Frage: Wer ist im russischen Märchen der grandiose Faulpelz, der den ganzen Tag genüsslich auf dem Ofen verbringt?

Lösung: Als ob es da nur einen gäbe! Deshalb hat er gleich verschiedene Namen verpasst bekommen: Jemlja, der Narr, Aljoscha, der Dummkopf oder auch Wanja der Faulpelz.

Gewinnerin ist Lara Kay aus Dresden. Herzlichen Glückwunsch!
___

Für alle, die zum ersten Mal hier auf diesen Seiten sind:
An dieser Stelle gibts in jeder Jahreszeit ein neues Rätsel rund um Märchen, Geschichten, Erzählen und Lauschen. Und weil es ums Kreativ- und Lebendigsein geht, ist dabei ist oft mehr als eine Antwort richtig und toll.

Jede Einsendung hat die Chance, eine aktuelle CD oder Tickets aus dem Lädchen zu gewinnen. Die Auslosung findet jeweils genau zum Jahreszeitenbeginn (und unter Ausschluss des Rechtsweges!) statt, das nächste Mal wie gesagt am 21. Juni 2011.

Bis dahin schöne Tage und gute Geschichten allseits!

Herzlich Jan Deicke


Die Rätsel von einst


Herbst 2010

Fragen Fragen ...
... immer nur Fragen.
Ein Fisch kann nicht pfeifen und ich kann nicht klagen.
Gib mir ein Rätsel und ich werd dir sagen:
Da musst du jemand anderes fragen.

Aus welchem Buch stammen diese Verse und wer ist dessen Autor?

Auflösung: "Pu der Bär" von A.A.Milne


Winter 2010/2011

Wer ist im russischen Märchen der grandiose Faulpelz, der den ganzen Tag genüsslich auf dem Ofen verbringt?

Lösung:
Es gibt viele Namen für ihn: Jemlja, der Narr, Aljoscha, der Dummkopf oder auch Wanja der Faulpelz.